never stop travelling

never stop travelling
Auf meiner Website findet Ihr Reiseberichte & Reisetipps von meinen Reisen (u.a. nach Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Kuba, Luxemburg, Norwegen, Rhodos, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und den USA - Alaska, Hawaii, New York + der Südwesten) unzählige Reise-Geheim-Tipps, viele Ausflugs- & Wandertipps in Österreich und alles mit herrlichen Fotos bebildert. Werft einen Blick drauf! Ihr werdet staunen.

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Wanderungen rund um Hollabrunn

Kellerkatzenweg

Sitzendorfer Kellergasse

Auf den Spuren der Kellerkatze kann man in Hollabrunn eine schöne und informative Wanderung unternehmen. Vom Parkplatz bei der HTL geht es die Sitzendorfer Kellergasse hinauf. Auf verschiedenen Stationen erfährt man Informatives über den Weinbau einst & jetzt. Vom höchsten Punkt der Tour hat man einen herrlichen Blick auf Hollabrunn und die umliegende Landschaft. Der Rundgang ist gratis und jederzeit möglich, für die Erlebnisstationen welche in 3 Kellern eingerichtet sind benötigt man aber eine Chipkarte, man kann aber auch geführt die Tour unternehmen oder sich einen Picknickkorb bestellen, Details dazu findet man auf http://www.kellerkatzenweg.at/.

KellerkatzenwegHollabrunn

Tourdaten: ca. 4,0 km, ca. 2 h, ca. 92 Höhenmeter

Dienstag, 27. Dezember 2016

Rundwanderweg Elsarn

Elsarner Blick
Am 16.04.2016 wanderten wir am Fuße des Manhartsbergs rund um Elsarn. Der Weg führte uns von Elsarn nach Wiedendorf (mit dem schönen Marienschlössl) und durch den Wald hinauf zur Bundesstraße 35, nach Querung dieser geht's über eine schwach befahrene Landesstraße nach Obernholz. Bevor man hinab nach Obernholz kommt, liegt am Hochpunkt der Straße ein schöner Aussichtsplatz mit einer zum Verweilen einladenden, gemütlichen Bank. Den Blick über Weinberge schweifend pausieren wir kurz, ehe wir weiter nach Obernholz gehen. Zufällig führt auch gerade eine Oldtimerrallye über die sonst einsame Landstraße, und so können wir auch eine Vielzahl an schönen Oldtimern bewundern. Durch die Kellergasse in Obernholz geht's weiter wieder in den Wald zur "Fossilien-Sand-Grube" von Obernholz.
Elsarner Bach
Der weitere Weg führt wieder bis an den Ortsrand von Obernholz ehe es gleich wieder in den Wald geht. Von hier an ist der Weg kein Feld/Forstweg oder Straße mehr, sondern ein Waldpfad welcher aber schön zu gehen ist. Entlang des Elsarner Bach geht es hinunter bis Elsarn, am Freilichtmuseum „Germanisches Gehöft" Elsarn kehren wir kurz ein um uns bei einem guten Eis abzukühlen ehe wir durch den Ort weider zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.

Tourdaten: ca. 9,9 km, ca. 210 Höhenmeter, ca. 3h

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Rundwanderung auf den kleinen und großen Peilstein

Peilstein
Am traumhaften 28. Dezember wanderten wir auf die höchste Erhebung im südlichen Waldviertel - dem großen Peilstein (1.061m) am Ostrong. Von Laimbach ging es den "schweren" aber interessanten Pfad hinauf, über Stock und Stein erklommen wir einige herrliche Aussichtspunkte bis wir am Großen Peilstein ankamen. Nach einer Rast beim Sonnenplatzl, wo wir die traumhafte Aussicht auf's Yspertal genossen, gingen wir hinunter zum kleinen Peilstein. Beim Gipfelkreuz verewigten wir uns natürlich noch im Gipfelbuch, ehe es langsam und gemütlich über den "leichten" Forstweg wieder hinab ging.
Tourdaten: ca. 10,2 km, ca. 510 Höhenmeter, ca. 4h 15 Min

großer PeilsteinBlick ins Yspertalkleiner Peilstein



Dienstag, 22. Dezember 2015

Wanderungen um und in Großriedenthal

Großriedenthal
Der Wagram ist eine wunderschöne Gegend zum Wandern und für ausgedehnte Spaziergänge. Rund um Großriedenthal laden unzählige Wege dazu ein, es gibt sogar zwei Tut Gut Wanderwege. Die "lange Tut-Gut Runde Nr. 2 ist auf der Karte unten grün dargestellt, die "kurze" Tut-Gut Runde Nr.1 führt über den Hausberg und ist braun markiert.
Großriedenthal

Bei guter Fernsicht reicht der Ausblick bis in die Alpen und man kann Schneeberg, Rax und Ötscher sehr gut erkennen, man sieht auch sehr gut Richtung Wien und kann sogar die Burg Kreuzenstein erspähen, und wenn der Blick mal nicht so weit reicht ist die Aussicht auf die unmittelbare Wagram-Weingartenlandschaft nicht minder fabelhaft!
GroßriedenthalGroßriedenthal Tut Gut Runde

glückliche Schweine

Bei den meisten Spazier-Runden südlich von Großriedenthal führen die Wege bei glücklich lebenden Schweinen (Mangaliza's & Schwäbisch Hällische) und der großen Weide von Bio-Dexter-Rinder vorbei.
Dexter RinderRinder

Wie groß oder klein auch die Wanderung sein mag, es bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke.
Großriedenthal WanderwegeGroßriedenthal HerrgottGroßriedenthal WanderwegeGroßriedenthal Wanderwege

TierischHiattahittn Ebersbrunn

Bei den nördlichen Runden kann man in der Au bei Ziegen und Pferden vorbeispazieren und die Hiattahittn von Ebersbrunn besuchen.

Aubergkreuz

Die Aubergrunde führt teils ein wenig "querfeldein" lockt dafür mit einem schönen Blick vom Aubergkreuz auf Großriedenthal und Hohenwarth.

Neudegg


In Neudegg ist der Weinweg ein netter Spaziergang durch den kleinen Ort und führt durch das Wadenthal hoch hinauf über den Ort.





Wadenthal
Wanderungen/Spaziergänge in und um Großriedenthal:
Blaue Tour - Hiattahittn-Runde: ca. 7,4 km, ca. 120 Höhenmeter, ca. 2h 30Min
Grüne Tour - Tut Gut Route 2: ca. 6,7 km, ca. 90 Höhenmeter, ca. 1h 50Min
Rote Tour - kleine tierische Hohlweg-Runde 1: ca. 4,7 km, ca. 90 Höhenmeter, ca. 1h 20Min
Gelbe Tour - kleine tierische Au-Runde 2: ca. 4,5 km, ca. 95 Höhenmeter, ca. 1h 25Min
Braune Tour - Tut Gut Route 1: ca. 2,5 km, ca. 75 Höhenmeter, ca. 50 Min
Violette Tour - Aubergrunde: ca. 3,2 km, ca. 84 Höhenmeter, ca.1 h 40 Min
Graue Tour - Neudegger Weinweg: ca. 3,4 km, ca. 135 Höhenmeter, ca. 1h 10 Min
Hellgrüne Tour - große Hausbergrunde: ca. 6,2 km, ca. 99 Höhenmeter, ca. 2h
Blassgelbe Tour - große Runde Neudegg - Großriedenthal: ca. 8,1 km, ca. 170 m Höhenmeter, ca.  2h, 10Min
Diese Wanderungen werden immer wieder erweitert...



Mittwoch, 9. Dezember 2015

Tausendeimerberg - Rotes Tor, Spitz an der Donau

Wachau
Die Wachau ist einer der mit Abstand schönsten Landstriche Österreichs und ein traumhaftes Donautal. An allen Orten gibt es eine Vielzahl an Ausflugszielen und Wandermöglichkeiten. Mehr Allgemeines über die Wachau findet Ihr in meinem Wachau-Ausflugstipp.

Weinberg
Auf dieser Seite möchte ich euch eine herrliche Wander-Spazierroute in Spitz an der Donau näherbringen.
Vom Ortszentrum aus "erklimmen" wir, durch die Weingärten gehend, den Tausendeimerberg (hier kann man auch im Freien heiraten). Von hier hat man einen atemberaubenden Blick über das Donautal, auf die Ruine Hinterhaus, in den Spitzer Graben und zum Roten Tor, wenn sich im Herbst das Laub verfärbt ist die Farbenpracht unbeschreiblich.
Weinherbst

Spitz an der DonauHerbst-WeinlaubDer weitere Weg  führt wieder hinab zum Spitzer Friedhof um dann wieder zu den Weinbergen hinauf. In Richtung Rotes Tor haben wir einen "Abschneider" querfeldein durch die Weingärten genommen.

Rotes Tor Spitz
Rotes TorHerbstfarben

Nach einer Pause mit Traumausblick haben wir uns "oben" Richtung Donau begeben und sind dann erst wieder nach Spitz hinabgewandert.




Ruine HinterhausRuine Hinterhaus

Ein kurzer Ausflug zur Ruine Hinterhaus ist ebenfalls immer lohnend, denn der Ausblick von der Ruine ist einfach wunderbar.

Spitz und der TausendeimerbergRuine Hinterhaus

Die Daten für die unten in rot dargestellte Tour sind: ca. 6 km, ca. 210 Höhenmeter, ca. 2,5 Stunden
Die blaue Tour ist der Vogelbergsteig in Dürnstein, näheres dazu in meinem separaten Wandertipp.


Sonntag, 9. August 2015

Bordeaux - Wochenendtrip 2015

Als wir im Frühling bei Hofer Reisen das Angebot vom Wochenendtrip nach Bordeaux sahan dachten wir kurz "nein, muss nicht sein", doch nur kurze Zeit später änderte sich unsere Meinung in "na ja, warum eigentlich nicht - wär schon schön..." Und so ging es für ein Wochenende im Juni nach Bordeaux.

Bordeaux
Am Freitag Nachmittag, idealerweise nach der Arbeit, ging es von Wien mit European Airpost direkt nach Bordeaux. Mit dem Navette Bus kommen wir fast direkt zu unserem Hotel Ibis Centre Meriadeck, dachten wir ... Denn es gibt 2 Navette Buslinien, eine die direkt zum Hauptbahnhof fährt und eine die bei einigen Haltestellen in der Stadt hält, natürlich waren wir im falschen Bus... Am Bahnhof angekommen ist das hotel zum Gehen doch ein wenig zu weit weg und so nehmen wir uns ein Taxi - ist insgesamt immer noch billiger als direkt mit dem Taxi vom Flughafen zum Hotel. Man kann auch mit Bus oder Strassenbahn vom Bahnhof zum Hotel kommen, aber das Ibis Centre Meriadeck liegt sehr gut am Rande der Altstadt und so wollen wir an dem Wochenende alles zu Fuß erkunden.

Place St. Pierre
Um die Stadt am Abend in Ruhe erkunden zu können ist erst mal ein gutes Abendessen nötig. Laut Hotelempfang gibt es die meisten Lokale im Dreieck Place St. Pierre - Place du Parlement  - Place de la Bourse. Es gibt zwar Unmengen an Restaurants, die Dichte ist in dem Bereich wirklich hoch und so finden wir dort nicht nur am Freitag Abend was gutes zu Essen...
Gestärkt erkunden wir die "innere Altstadt" bei Nacht, auf den Strassen und in den Lokalen, bzw. "Gastgärten" vor den Lokalen, ist viel los und es kommt sofort "südländisches Urlaubsfeeling" auf.
Bordeaux Grosse GlochePorte Cailhau
Porte DijeauxCathedrale Saint Andre

Tour Pey Berland
Bordeaux verbindet man automatisch mit gutem Rotwein, in unserem Angebot war daher auch eine Weinverkostung in einer Weinhandlung dabei, diese machen wir am Samstag vormittag, was wir ort zum Kosten bekommen ist aber nicht erwähnenswert, in den Lokalen beim Essen haben wir besseren Wein getrunken, und was hier viel angeboten wird sind natürlich Fahrten zu Degustationen in den großen Wein Chateau's, doch dafür reicht meines Erachtens das kurze Wochenende nicht aus. Und so besuchen wir erst die Cathedrale Saint Andre und besteigen wir ihren Glockenturm, den Tour Pey Berland. Über eine extrem enge Wendeltreppe geht es 50 Meter nach oben auf die Aussichtsebene. Ein schöner Rundumblick bietet sich, doch die Stadt hat keine hohen nach oben herausragenden Highlights welches den Blick von oben wie z.B. in Paris einzigartig machen. Schön war die Aussicht natürlich trotzdem.
Cathedrale Saint AndreBordeaux Tour Pey BerlandCathedrale Saint Andre

La Fleche
Weiter geht's am schönsten Stadttor dem "Grosse Gloche" vorbei zur Basilika St. Michel mit seinem Glockenturm "La Fleche". Am Platz vor der Basilika findet am Samstag ein riesiger Lebensmittelmarkt statt - wo man aber natürlich auch jede Menge anderen Krims-Krams bekommt :-)
Bordeaux

Miroir d'EauGaronne
An der Garonne entlang flanieren wir zum Place de la Bourse, hier bildet das "Wasserspiel" Miroir d'Eau ein wunderschönes Spektakel.
Miroir d'Eau
Miroir d'Eau
Miroir d'Eau

Bordeaux
Auf der Allees de Tourny gibt es eine "kulinarische Flaniermeile" wo sich ein "Sommerlokal" an das nächste reiht. Vom schönen Place de la Comedie führt eine die Einkaufsstraße Rue Ste Cathrine zum Place de la Victoire. Die engen Gassen der Altstadt wie auch die Flaniermeilen wie der Cours de l'Intendance sind wunderschön.
Place des QuinconcesPorte d'AquitaineBordeaux

Fete de la MusiqueFete de la MusiqueAm Sonntag ist Sonnenwende und die wird hier mit der "Fete de la Musique" gefeiert. In der ganzen Stadt stehen unzählige Bühnen wo ab dem späten Nachmittag bis in die Nacht musiziert wird, von Jazz bis Punk-Rock von DJ's bis Blasmusik - alles ist vertreten und laufend ziehen irgendwelche Acts durch die Stadt.
Fete de la MusiqueFete de la Musique
Palais Gallien
Wir spazieren in die "äußere Altstadt" zum Palais Gallien (den Überresten eines römischen Amphitheaters) und zum Jardin Public - miss man beides aber nicht unbedingt gesehen haben... weiters besuchen wir nochmal den Platz bei der Basilika St. Michel, hier findet am Sonntag ein riesiger Flohmarkt statt.
Grand Marche

Am Montag geht's dann am frühen Morgen mit dem Taxi zum Flughafen und ab in die Heimat, ein wunderschöner Kurzurlaub ist zu Ende...